Medikamente gegen Coronaerkrankung: Alles was Sie wissen müssen

 

Liebe Patienten!

Die derzeitige Krankheitswelle mit Omikron B5 infiziert auch viele bislang von Corona verschont Gebliebene. Dazu zählen auch mehrfach Geimpfte und Genesene.
 
Die Symptomatik geht bei Geimpften fast ausnahmslos nicht über den eines grippalen Infekts hinaus. Verläufe von Coronaerkrankungen sind im Sommer wegen der frischen Luft und des warmen Wetters fast immer günstiger als im Herbst.  Tatsächlich nimmt der Bedarf an Beatmungsplätzen eher ab als zu.
 
Die erhöhte Anzahl an Coronaerkrankten auf Intensiv spiegelt daher nicht die Krankheitsschwere, sondern die hohe Inzidenz in der Bevölkerung wieder, wodurch viele eben mit Corona und nicht wegen Corona eine stationäre Behandlung benötigen. Allerdings können auch milde Verläufe in seltenen Fällen später zu Long Covid führen. 
 
Ich empfehle aktuell keine erneute Auffrischungsimpfung, sondern auf die angepasste Impfung im Herbst zu warten. Risikopatienten sollten bei engem Kontakt und in geschlossenen Räumen FFP2 tragen.
 
Gesunde, vorgeimpfte Coronapatienten sollten sich isolieren, körperlich schonen, 3-4 Liter Mineralwasser trinken und bei Bedarf Hustenstiller oder entzündungshemmende Mittel nehmen. Vermeiden Sie lange Rückenlagen, legen Sie sich öfter auf Bauch und Seite, um die Lunge besser zu belüften. Sport sollte erst nach 2 bis 4 Wochen begonnen werden, ggf nach einem vorherigen Belastungs EKG.
 
Sollten Sie Risikopatient sein, bieten wir Ihnen bei  nachgewiesener (PCR) Covidinfektion sogenannte Virostatika an. Diese reduzieren das Risiko eines schweren Verlaufs um 90%
 
Risikopatient ist, wer
 
- über 70 Jahre alt ist
 
- oder auf den  2 oder mehr der folgenden Risikofaktoren zutreffen: Alter über 60, schwere Herzerkrankung, Asthma, COPD, Niereninsuffizienz, Diabetes, Schlaganfall, arterielle Verschlußkrankheit.
 
Nach positivem PCR überprüfen wir Ihre Medikamente auf Wechselwirkungen gegen die Wirkstoffe Paxlovid und Lagevrio und verordnen ggf eines der beiden.
 
 
PatientenInformationen zu Lagevrio (Alternative, falls durch Wechselwirkungen von Medikamente Paxlovid nicht möglich) :
 
 
Bitte laden Sie sich diese bei Interesse herunter und nehmen Sie sie zum Arztgespräch mit.
 
Ihr Team der Arztpraxen Riedlhütte/ Neuschönau!