Biontech 1. bis 4. Impfung noch bis 31. Mai 2022 ohne Anmeldung zu unseren Sprechzeiten möglich

 

Liebe Patienten!

Die derzeitige Omikronwelle wird bis Ende Mai nahezu jeden Landkreisbewohner infiziert haben.

Leider kam es in den letzten zwei Wochen zu mehreren Todesfällen durch Omikron bei Patienten unserer Praxis, deren Booster länger als 3 Monate her war.

Daher gilt es jetzt, in der letzten Phase dieser Welle, bei gefährdeten Patienten den Impfschutz aufzufrischen

 

Ein spezifischer Omikronimpfstoff wird erst ab Mitte Mai zugelassen werden können, kommt also zu spät.

Darüber hinaus weisen erste Studien darauf hin, dass er keinen wesentlich verbesserten Schutz als der herkömmliche Impfstoff von Biontech / Pfizer bietet.

https://twitter.com/EricTopol/status/1507378863050944512?t=_3jyom6QpNSYLkPmhJbQMA&s=09

Vermutlich braucht man zwei Impfungen mit dem Omikronimpfstoff, um eine bessere Immunantwort als mit einer 4. Impfung mit dem herkömmlichen Impfstoff von Pfizer / Biontech zu erreichen.

 

Die 4. Impfung mit Pfizer/ Biontech verdreifacht laut einer großen Studie aus Israel (1 Mio Teilnehmer) bei über 60 jährigen den Impfschutz vor schwerer Erkrankung im Vergleich zum Booster.

https://fortune.com/2022/01/24/fourth-covid-shot-booster-protection-severe-illness-older-adults-israel-study/amp/

Dieser Steigerung der Immunantwort hält für mindestens 2 Monate an, also voraussichtlich bis zum Ende dieser Welle.

Bisher wurde von der STIKO die 4. Impfung nur über 70 jährige und pflegende Angehörigen/ med. Personal empfohlen.

Inzwischen sind aber auf vielen Intensivstationen die 60 bis 70 jährigen die größte Gruppe der Coviderkrankten.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach empfiehlt daher allen auch über 60 jährigen mit Vorerkrankungen die 4. Impfung, hat die STIKO um Überarbeitung der Empfehlung gebeten

und den Ärzten empfohlen, nach eigener Einschätzung zu impfen.

 

Aufgrund der positiven Erfahrungen aus Israel erhalten in unserer Praxis folgende Personengruppen auf Wunsch eine 4. Impfung frühestens 3 Monate nach Booster:

- Erwachsene Patienten aller Altersgruppen mit folgenden Vorerkrankungen: Atemwege  (z.B. Asthma, COPD), Herz (z.B. Bluthochdruck, KHK), Diabetes, Immunsuppression (z.B. Rheuma) , Tumoren.

- Alle über 60 jährigen.

- medizinisches Personal und pflegende Angehörige.

 Grundimmunisierte Delta/ Omikrongenesene benötigen keine 4. Impfung.

Sie können Ihren Impfschutz bis zum 31. Mai 2022 ohne Termin zu unseren Sprechzeiten vorort  vervollständigen.

Die Impfung erfolgt mit dem Impfstoff der Firma Biontech

Eine Erstimpfung ist jederzeit, eine  Zweitimpfung ist nach 3  Wochen möglich, ein Booster frühestens 3 Monate nach Zweitimpfung.

Alle anderen Impfstoffe  erhalten Sie über das Impfzentrum in Freyung.